Enable JavaScript to visit this website.
Endlich mit dem Rauchen aufhören
Die Wahrscheinlichkeit, erfolgreich mit dem Rauchen aufzuhören, ist viermal höher, wenn Sie die Unterstützung eines Arztes und eine medizinische Behandlung in Anspruch nehmen.¹
Update my quitting commitment

4 Tipps bei Rauch-Entzugserscheinungen

4 Tipps bei Rauch-Entzugserscheinungen

Die letzte Zigarette – und dann? Spätestens wenn die ersten Entzugserscheinungen einsetzen, wird es Zeit, sich einen Plan zu machen. Denn wer vorbereitet ist, vergrößert seine Chancen durchzuhalten. Mit unseren Tipps können auch Sie es schaffen:

Bei Konzentrationsproblemen: Verschieben Sie anstrengenden Aufgaben, wenn möglich, auf einen späteren Zeitpunkt. Teilen Sie länger Aufgaben in kurze Blöcke und nehmen Sie sich dazwischen Zeit für kurze Pausen. Gehen Sie in der Mittagspause raus an die frische Luft. Seien Sie nachsichtig mit sich selbst und lassen Sie kurze Tagträume zu.

Bei Müdigkeit und Abgespanntheit: Achten Sie darauf, genug Schlaf zu bekommen. Versuchen Sie, täglich zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und mindestens 7 Stunden zu schlafen. Legen Sie tagsüber immer wieder kleine Pausen ein und seien Sie nachsichtig mit sich selbst.

Nikotinverlangen: Lenken Sie sich ab. Sport, insbesondere Ausdauersport, hilft vielen angehenden Nichtrauchern besonders gut. Auch Entspannungsübungen oder Yoga können helfen, mit dem Verlangen nach einer Zigarette besser umgehen zu können. Telefonieren Sie mit Freunden, gehen Sie ins Kino oder putzen Ihre Wohnung – alles, was ablenkt, ist erlaubt.

Heißhunger: Trinken Sie viel Wasser oder ungesüßte Tees, denn Hungergefühle können auch mit unzureichender Flüssigkeitszufuhr zusammenhängen. Kauen Sie Kaugummi oder lutschen Sie zuckerfreie Bonbons. Bereiten Sie gesunde Snacks wie Gemüsesticks und Obst vor, so dass Sie bei Heißhunger nicht aus Bequemlichkeit zu Schokolade, Keksen und Co greifen müssen. Viel trinken (ein starkes Hungergefühl kann auch mit unzureichender Flüssigkeitsversorgung zu tun haben).

Und zu guter Letzt: Seien Sie sich bewusst, dass der Weg zum Nichtraucher schwer aber lohnenswert ist. Denken Sie an das, was Sie bereits geschafft haben, und seien Sie stolz darauf. Überlegen Sie sich etwas Konkretes, das Sie sich von dem gesparten Geld leisten wollen. Und machen Sie sich immer wieder klar, wieso Sie den Entschluss gefasst haben, den Weg anzutreten: Ihr Körper wird es Ihnen danken!

 

Extra-Tipp: Unter 0 800 8 31 31 31* erreichen Sie die Telefonberatung zur Rauchentwöhnung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

*kostenfreie Servicenummer