Enable JavaScript to visit this website.
Endlich mit dem Rauchen aufhören
Die Wahrscheinlichkeit, erfolgreich mit dem Rauchen aufzuhören, ist viermal höher, wenn Sie die Unterstützung eines Arztes und eine medizinische Behandlung in Anspruch nehmen.¹
Update my quitting commitment

Wie motiviere ich mich?

Wie motiviere ich mich?

Den Wunsch, das Rauchen aufzugeben, haben viele Raucher. Die Gründe sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Dank der medizinischen Aufklärung durch Ärzte und Medien wissen nahezu alle Raucher, dass Atemwegserkrankungen wie COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung), Krebserkrankungen wie zum Beispiel Lungenkrebs und Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Schlaganfall oft in direktem Zusammenhang mit den Zigaretten stehen. Für 58 % aller Raucher, die es bereits versucht haben, stehen die langfristigen gesundheitlichen Folgen im Vordergrund.

Bei jüngeren Frauen kann es der Wunsch nach einem Baby oder die konkrete Schwangerschaft sein, die den Rauchstopp auslöst. Auch der Lebenspartner, der früher vielleicht selber Raucher war oder Rauchen als unangenehm empfindet, spielt häufig eine große Rolle beim Aufhören.

Andere wiederum möchten vielleicht das Geld sparen, das sie täglich buchstäblich in die Luft pusten, und es stattdessen in etwas Sinnvolles investieren. Es gibt viele Motive, mit dem Rauchen aufzuhören. Und es gibt wichtige Fragen, mit denen man sich schon vor dem Rauchstopp beschäftigen sollte.

 

Ihre persönlichen Top-5-Gründe

Wie auch immer Ihre ganz eigene Motivation aussieht, nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gedanken. Unser Tipp: Schreiben Sie sich die 5 wichtigsten Gründe auf, warum Sie genug von den Zigaretten haben und an Ihrer Situation etwas ändern möchten.